Zum Inhalt springen

[GC-ZONE.DE]

Geocaching-Blog von Jaeger&Sammler, Eifler72 und cookiepiece

Der Online-Shop Notebooksbilliger.de veranstaltet ein Gewinnspiel bei dem man einen in einem Cache befindliche Code zur Teilnahme braucht. Gewinnen kann man allerlei Technik im Wert von ca. 5000 Euro. Ab heute kommen täglich insgesamt 50 Caches raus. Eine nette Idee die allerdings  auch zu einer verstärkten Kommerzialisierung führen kann. Das Gewinnspiel ist unter http://www.notebooksbilliger.de/geocaching erreichbar.


Autor:

Die Verbände der Waldbesitzer und Grundbesitzer beklagen, dass Geocaches häufig in Naturschutzgebieten abseits der Wege positioniert werden. Aus Sicht der Arbeitsgemeinschaften ist dieses Verhalten nicht hinnehmbar, da Wildtiere gestört und die Belange des Naturschutzes beeinträchtigt werden.

Des Weiteren sei zu prüfen, ob das Geocaching noch unter das allgemeine Betretensrecht des Waldes falle und ob es sich bei den Caches nicht um die ungenehmigte Lagerung von Abfällen handelt.

Quelle: http://www.topagrar.com/
Bild: http://www.flickr.com/


Autor:

Garmin ruft wegen Brandgefahr weltweit ca. 1,25 Millionen Geräte aufgrund eines Akku-Problems zurück. Der Akku könne bei den Modellen nüvi 200W, 250W, & 260W und nüvi 7xx überhitzen und stellt somit eine Gefahr dar.  Ob das eigene Gerät betroffen ist, kann auf http://www.garmin.de/batterie überprüft werden.

Quelle: http://www.areamobile.de/news/16330–brandgefahr-garmin-ruft-weltweit-125-millionen-navis-zurueck


Autor:

Einen besonderen Cache durfte ich im Urlaub in Spanien loggen. Der “Un regalo para omortsoN – Pico del Cielo” GC1PTYH liegt auf knapp 1508 m in der Sierra de Almijara in der Nähe von Nerja in Andalusien und ist ein D1/T4.

Nach kleineren Zweifeln ob ich diesen Cache wirklich angehen sollte, war es dann am 29.06.2010 so weit. Der Wecker hat mich um 4.00 Uhr aus dem Schlaf geholt und die Tour konnte beginnen. Da wir in diesem Jahr keinen Mietwagen hatten, musste ich zunächst die erste Etappe von Nerja, beginnend auf Meeresspiegelhöhe, zu den Cuevas de Nerja bewältigen. Pünktlich zum Sonnenaufgang wurden an den Cuevas dann mit den ersten paar Kilometern auf der Uhr die beiden warm-up Caches eingesammelt GC1K55Q und GC1R077.

Bereits zwei Jahre zuvor habe ich in diesem sehenswerten Nationalpark Dosen eingesammelt, doch dieses Mal konnte ich mir alles mal von oben ansehen. Bis oben war es allerdings noch ein dem Wortsinn entsprechend steiniger Weg, der aber mit einem weiteren Cache GC1K49T erträglicher wurde.

Nach der gefühlten Hälfte (was sich später als 1/3 herausstellte) dachte ich kurz über umkehren nach. Doch irgendwie ging es immer weiter. Der komplette Hinweg konnte glücklicherweise auf der Schattenseite des Berges zurückgelegt werden, die starke Sonne war so kein Problem.

Auch die Tierwelt hat sich nicht versteckt.

Gegen Mittag war ich dann endlich oben angekommen. Nach ausgedehnter Pause konnte ich den Cache in gutem Zustand finden und noch ein paar schöne Fotos machen. Der Abstieg ging einfacher und auch ein wenig schneller, dafür war die Gefahr für Ausrutscher deutlich höher. Gegen 16:00 Uhr habe ich mich dann nach ca. 30 km ins Sofa fallen lassen können. Eine wirklich toller Cacher in toller Umgebung der mir lange in Erinnerung bleiben wird. Wenn Ihr also mal in der Gegend seit, unbedingt machen!


Autor:

Da der alte Hoster zwischenzeitlich unzuverlässig geworden ist, musste GC-Zone umziehen. Die Webseite war daher einige Stunden offline. Nun müsste alles wieder funktionieren.


Autor: